Bayerische Hallenmeisterschaft der U15-Juniorinnen in Schweinfurt

Am Samstag 24.02.18 war es endlich so weit. Nach einer fast 4 stündigen Busreise (Abfahrt 6 Uhr morgens) erreichten die Mädls zusammen mit Fans und Familienunterstützung die Halle in Schweinfurt. Es wurde eine tolle Veranstaltung mit fast 400 Zuschauern und wunderbarer Fußballstimmung. Die ausgelosten Gegner in der Gruppenphase waren, der ausrichtende FC Schweinfurt 05, die DJK Concordia BF Nürnberg und der SV Wilting. Spielzeit betrug 1x 13min.

JFG – FC Schweinfurt 05  0:2

Gegen den vermeintlichen Favoriten begannen die Mädls sehr nervös, hielten aber sehr gut mit. Die körperlich Überlegenen Gastgeberinnen konnten in der 6. Min einen Angriff zur Führung abschließen. Die eigenen Abschlüsse vor dem gegnerischen Tor waren allesamt zu ungenau, sodass es nicht für einen Treffer reichte. So traf Schweinfurt der letzten Spielminute zum Endstand.

JFG – DJK Concordia Nürnberg  0:1

Ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte sich gegen die Mittelfranken. Jedoch brachte eine Unaufmerksamkeit in der Defensive den Führungstreffer Nürnbergs. Leider wurden die eigenen Angriffe nicht zielstrebig genug vorgetragen und es reichte nicht zum möglichen Punktgewinn.

JFG – SV Wilting  1:2

Gegen den späteren Finalisten steigerte sich das Team. Zwar lag mann schnell 0:2 in Rückstand, aber endlich erwachte der Kampfgeist. So erzielte Geburtstagskind Uschi den Anschlußtreffer in der letzten Minute. Für mehr reichte die Spielzeit nicht mehr aus.

So ging die Mannschaft als letzer in der Gruppe in die Platzierungsrunde, Spiel um Platz 7.

JFG – SG SV Tettenweis  2:1

Gegen das schwächste Team aus der anderen Gruppe (0 Punkte, 0:13 Tore) gerieten die Mädls zum vierten mal in Rückstand (1.min). Jedoch gelang Uschi schnell der Ausgleich. Die Überlegenheit wurde in der letzten Minute belohnt. Nach einem schönen Angriff über die Mitte versenkte Lea-Marie das Spielgerät cool zum Siegtreffer. So wurde das Minimalziel zumindestens erreicht.

Turniersieger wurde die SG SV Gundelsheim/Eintracht Bamberg, die im Finale den SV Wilting klar mit 4:0 besiegten.

Als Fazit ist festzuhalten, dass die Mannschaft ein wenig unter ihren Möglichkeiten blieb, da Nürnberg nicht stärker war,  also der 3.Gruppenplatz im Bereich des Möglichen lag. Auch gegen die beiden anderen Gegner war das Team nicht chancenlos und hielt gut mit.

Wenn mann bedenkt das die Hälfte! des Teams weniger als 4 Jahre Fußball spielt, kann das Mitwirken und die Ergebnisse bei diesem Turnier mit den besten Teams Bayern allerdings schon als bärenstark bezeichnet werden.

Es spielten: Patrizia, Lea, Sarah, Magdalena, Ann-Marie, Nina, Uschi, Lisa C., Lea-Marie, Veronika

baymeister

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.