C-Juniorinnen – Letztes Hallenturnier in Höhenrain

Das letzte Hallenturnier der Saison absolvierten die Mädls beim Bezirkslegisten FSV Höhenrain.

Gespielt wurde in zwei Vierergruppen mit Halbfinale und Plazierungsspielen. Gegner waren ein Heimteam, die DJK Würmtal-Planegg und der BCF Wolfratshausen.

JFG – DJK Würmtal  3:1

Gleich im ersten Spiel zeigte das Team druckvollen Offensivfußball. So fielen die Tore zwangsläufig. Nicola, Merle und Lea-Marie waren die Torschützinnen. Der Ehrentreffer viel nach einer Standardsituation, nach einem zu kurz abgewehrten Ball.

BCF Wolfratshausen – JFG 0:3

Leider kam es gegen die BCF-Mädls zu keiner Revanche für die erlittene Niederlage bei der Hallenmeisterschaft, denn sie traten mit einer schwächeren 2003er Mannschaft an. So entwickelte sich eine einseitige Partie, die durch Treffer von Uschi, Lea-Marie und Vroni entschieden wurde.

JFG – FSV Höhenrain II  4:0

Auch das Spiel um den Gruppensieg erwies sich als klare Angelegenheit. In die Torschützenliste trugen sich 2x Nicola, Uschi und Lea-Marie.

Im Halbfinale ging es gegen das zweite Heimteam.

FSV Höhenrain I – JFG  1:2

Nach der schnellen 2:0 Führung durch Nicola und Rebecca, kam bedingt durch den Anschlußtreffer, ein wenig Nervosität ins Spiel der Mädls. Trotzdem wurde die knappe Führung ins Ziel gebracht.

Das Endspiel war erreicht. Gegner dort der FC Stern München, aktuell zweiter der Bezirksoberliga und auch ungeschlagen ins Finale eingezogen.

FC Stern München – JFG  1:0

Das spannenste und beste Spiel des Turniers sahen die Zuschauer im Finale. Da beide Teams offensiv ausgerichtet antraten, gab es viele Torscenen. Leider gerieten wir bereits in der Anfangsphase, durch ein unglückliches Tor, in Rückstand. In der Folgezeit erspielte sich das Team einige hochkarätige Torchancen, die allesamt durch die starke Keeperin der Münchnerinnen vereitelt wurden. Da wir in der Defensive noch das ein oder andere mal Glück hatten, blieb es bei der knappen aber insgesamt unglücklichen Niederlage.

Es war somit die zweite, knappe Finalniederlage gegen eine Bezirksoberliga-Spitzenmannschaft. Wenn man bedenkt, dass sowohl der PSV München als auch Stern München überwiegend mit 2002ern gespielt haben und wir mit einer Kombination aus 2003ern und 04ern, können wir trotzdem mit der Hallensaison zufrieden sein.

Es spielten: Patrizia, Lea, Rebecca, Sarah, Vroni, Franzi, Lea-Marie, Ann-Marie, Nicola, Felicia, Merle, Uschi

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.