Erstes Hallenturnier der U17-Juniorinnen

Zum Start in die Hallensaison und als Vorbereitung für die Hallenmeisterschaft traten die Mädles beim großen und bestens besetzten Turnier im schwäbischen Ottobeuren an.

Insgesant 11 Teilnehmer kämpften um den Turniersieg. Dies waren die beiden Bayernliga-Spitzenteams vom TSV Schaben Augsburg und dem FFC Wacker München, dem Landesligisten und Veranstalter TSV Ottobeuren, den beiden BOL-Mannschaften vom TSV Gilching und dem SV Pullach, den Bezirksligisten SV Thierhaupten, SV Kempten, Spvgg Kaufbeuren, SV Wattenweiler und aus Baden-Würtemberg die SGM Aitrach-Tannheim.

Gespielt wurde in einer 6er und einer 5er Gruppe mit anschließenden Überkreuzhalbfinale, jeweils 10 Minuten.

Die JFG-Mädles hatten es mit dem TSV Ottobeuren, SV Wattenweiler, TSV Gilching, Spvgg Kaufbeuren und der SGM Aitrach-Tannheim zu tun.

TSV Ottobeuren – JFG  0:1

Das ominöse erste Turnierspiel endete mit einem verdienten Sieg. Den Treffer erzielte Lea-Marie. Weitere sehr gute Tormöglichkeiten wurden nicht genutzt.

JFG – SGM Aitrach  1:0

Ein ähnliches Spiel, wie das erste, sahen die Zuschauer gegen Aitrach. Nina war Torschützin des entscheidenden Treffers. Auch hier wurden weitere Torchancen nicht verwertet.

JFG – TSV Gilching  2:0

Auch in diesem Spiel lies die Defensive nichts anbrennen und Lea und Lea-Marie schossen die Tore.

Spvgg Kaufbeuren – JFG  1:3

Nach dem ersten Gegentreffer, drehte das Team die Partie noch klar. Ann-Marie, Nina und ein Eigentor sorgten für die Tore.

JFG – SV Wattenweiler  4:1

Gegen das schwächste Team in der Gruppe gab es den erwarteten Sieg. In die Torschützenliste trugen sich 2x Uschi, Ann-Marie und Lea-Marie ein.

Somit wurde die Gruppe mit dem Optium an Punkten gewonnen. Es waren allesamt überzeugende Spiele mit toll herausgespielten Toren. Zweiter Halbfinalist wurde der TSV Gilching.

Halbfinale

Im Halbfinale ging es gegen das Überraschungsteam vom SV Pullach, die hinter dem TSV Schwaben Augsburg zweiter in der anderen Gruppe wurden.

SV Pullach – JFG  3:0

Gegen die körperlich und physisch starken Isartaler Mädls konnte sich das Team spielerisch nicht durchsetzen und verlor klar. Wobei Lea-Marie nach dem 0:1 die Möglichkeit zum Ausgleich hatte. Ihr Torschuss landete aber nur am Kreuzeck.

Spiel um Platz 3

TSV Gilching – JFG  1:0

Nach dem schnellen 0:1 versuchte die Mannschaft alles um zumindestens noch auszugleichen. Jedoch stand auch hier die Latte im Weg und alle anderen guten Möglichkeiten brachten nicht den ersehnten Treffer.

Fazit

Trotz des ein wenig unglücklichen vierten Platzes, war es ein sehr gutes Turnier der Mädles, die zusammen mit dem TSV Gilching zudem das jüngste Team stellten.

Turniersieger wurde Bayernliga Spitzenreiter TSV Schwaben Augsburg mit einem 1:0 Erfolg gegen den SV Pullach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.