Testspiel der U17-Juniorinnen beim Post-SV München

PSV München – JFG  2:3 (1:2)

Bedingt durch die Ferien mussten beide Teams auf einige Stammspielerinnen verzichten. Zudem waren die äusseren Bedingungen durch Wind, Regen und dem alten Kunstrasenplatz alles andere als optimal. Jedoch liesen sich beide Mannschaften davon nicht beeindrucken und entwickelten ein gutes, ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Den Führungstreffer für die JFG erzielte die beste Spielerin auf dem Platz, Ann-Marie. Am linken Strafraumeck legte ihr Uschi einen Freistoss kurz auf. Anschliessend jagte sie das Spielgerät in den rechten Winkel. Durch einen schnell vorgetragenen Konter glichen die Gastgeberinnen aus. Die Halbzeitführung entstand nach einem Eckball von Merle. Das Heimteam konnte den Ball nicht entscheidend klären und fiel Laura vor die Füße. Diese hatte dann keine Mühe aus rund 6m halbhoch zu vollenden. Anschließend pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Nach der Pause verflachte die Partie zusehens. Höhepunkten waren dann eher Mangelware. Mit einem „Flatterball“ aus rund 16 Metern glichen die PSV-Mädels erneut aus. 10 Minuten vor Schluß dann der Siegtreffer. Einen Pass von Merle in die Schnittstelle der Viererkette erlief Ann-Marie in Mittelstürmerposition und setzte den Ball an der Keeperin vorbei ins linke Eck. Einen guten Einstand bei den B-Mädels gab U15-Spielerin Valentina.

Es spielten: Patricia, Lea, Steffi, Sarah, Ales, Merle, Ann-Marie, Uschi, Felicia, Laura, Johanna, Valentina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.