U17-Juniorinnen beim Lenggrieser SC

SC Lenggries – JFG  2:7 (2:3)

Denkbar ungünstig begann das Spiel im Isarwinkel. Nach einem Abstimmungsproblem in der Defensive zog ein Foulspiel im Strafraum einen Strafstoss nach sich. Lenggries Torjägerin Maria Gilgenreiner lies Merle Roth im Tor keine Chance. In der Folgezeit waren die Mädls ein wenig geschockt und nach einem erneuten Strafstoßtreffer von Gilgenreiner sah es nicht so rosig aus. Doch im Anschluß legte die Mannschaft den Schalter um und drehte den Spielstand innerhalb von 4 Minuten. Zuerst nutzte Uschi eine Unentschlossenheit in der Gästeabwehr und spitzelte den Ball unter der Keeperin ins Tor. Dann verlängerte Lea-Marie einen Freistoß von Nina über die herauslaufende Torhüterin und wenige Minuten später wurde Uschi im Strafraum ebenfalls gelegt und Nina verwandelte den Elfer cool. Nach der Pause spielten die Mädls ihre spielerische Überlegenheit dann stark aus und erzielten noch 4 Treffer. Uschi traf, nach einem Pass in die Schnittstelle, aus kurzer Distanz ins lange Eck. Nach einem Eckball von Nina köpfte Ales zum 5:2 ein. Nach einer Flanke von Magda fälschte eine Abwehrspielerin den Ball ins eigene Tor ab und Lea-Marie setzte mit einem Solo den Schlußpunkt.

Es spielten: Merle, Lea, Ales, Martha, Sarah, Nina, Ann-Marie, Uschi, Magdalena, Johanna, Lea-Marie

Tore: 1:0 (6.min) Gilgenreiner E; 2:0 (26.min) Gilgenreiner E; 2:1 (27.min) Trömer; 2:2 (28.min) Altes; 2:3 (31.min) Praetz E; 2:4 (43.min) Trömer; 2:5 (60.min) Schüßler; 2:6 (70.min) ET;     2:7 (78.min) Altes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.